phoenitydawn

February 8th, 2006

Schutzhülle für ePass

Posted by Dunedan in unterstützenswerte Kampagnen

Heute aus gegebenem Anlass das erste Mal was zur versprochenen Kampagnenkategorie. Ok, zugegeben, eine richtige Kampagne ist’s eigentlich nicht, aber dafür mindestens genauso wichtig.
Und zwar geht es um den neuen elektronischen Reisepass, der seit vergangenem November ausgegeben wird. Dieser enthält nämlich einen RFID-Chip auf dem neben den persönlichen Daten auch ein Passfoto gespeichert wird. Später sollen auch noch andere biometrische Merkmale wie, z. B. Fingerabdrücke dazukommen. Dieser RFID-Chip kann dann aus einer kurzen Entfernung (wenige Zentimeter) mit einem Lesegerät kontaktlos ausgelesen werden.
Wozu das Ganze? Nun ja, Länder wie die USA wollen ihre Grenzen möglichst sicher gestalten und sicherstellen, dass der Besitzer des Passes auch derjenige ist für den der Pass ausgestellt wurde. Dies lässt sich mithilfe von biometrischen Merkmalen relativ einfach überprüfen, wobei in der Praxis die Fehlerquote auch noch zu wünschen übrig lässt.
Das Problem besteht nun darin, dass es mithilfe von speziellen Richtfunkantennen möglich ist diese Reisepässe auch aus mehreren Metern Entfernung auszulesen. Dies könnte natürlich ein nicht allzu freundlicher Zeitgenosse nutzen, die Daten auslesen, dann zuhause im stillen Kämmerlein die Daten entschlüsseln und verkaufen. Denn was gibt es besseres als persönliche Daten + Foto zusammen. So manches Unternehmen hätte da sicher Interesse dran.
Um dies zu verhindern bietet der FoeBuD ab sofort Schutzhüllen zum Preis von 6,00 EUR an. Ist zwar nicht billig, aber wem am Schutz seiner persönlichen Daten liegt ….
Ich persönlich habe zum Glück noch keinen neuen Reisepass, mal schauen wann ich mir den holen muss. Ich hoffe es wird noch eine Weile dauern, zumal der Pass selbst ab November auch um einiges teurer geworden ist.

2 Responses to 'Schutzhülle für ePass'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'Schutzhülle für ePass'.

  • Bernhard says:

    “…Um dies zu verhindern bietet der FoeBuD ab sofort Schutzhüllen zum Preis von 6,00 EUR an. Ist zwar nicht billig, aber wem am Schutz seiner persönlichen Daten liegt ….”

    Hey, pssst…. ja du… willste nen Anti-Strahlen-Hut kaufen? Kostet nur 50,- … sind handgemacht… aus ganz spezieller Folie mit Metalleinlagen…

    Dass die Dinger aus gewöhnlicher Alufolie sind muss ich ja niemand erzählen oder? Aber mal Spass beiseite. 6 Euro für n Stückchen Plastik-/Alufolie? Sicher…

  • Dunedan says:

    Die Dinger sind wohl kaum aus Alufolie. Wo hast du das her?

    Aber Alufolie würde auch gehen. Aber wie sieht denn das aus? 😉

Leave a Reply

  • :mrgreen:
  • :neutral:
  • :twisted:
  • :shock:
  • :smile:
  • :???:
  • :cool:
  • :evil:
  • :grin:
  • :oops:
  • :razz:
  • :roll:
  • :wink:
  • :cry:
  • :eek:
  • :lol:
  • :mad:
  • :sad: