phoenitydawn

October 20th, 2006

Sony Ericsson K800i

Posted by Dunedan in General

Bei mir stand vor kurzem eine Vertragsverlängerung meines Mobilfunkvertrages bei O2 an. Die Wahl zwischen Geldgutschrift oder neuem Handy viel mir nicht sonderlich schwer, da der Akku meines alten Handys, einem Sony Ericsson K700i, so langsam aber sicher den Geist aufgab. Des weiteren wollte ich endlich mal eine ordentliche Kamera in meinem Handy haben. Denn ein Handy hat man immer dabei, eine zusätzliche Digitalkamera nicht.
So viel meine Wahl auf das Sony Ericsson K800i, welches ich nach einigem hin und her dann auch bestellen konnte.
Vor ein paar Tagen kam es nun an und ich wollte euch hier mal meine ersten Eindrücke schildern:
Von Größe und Gewicht ist es leider ein klein wenig größer als das SE K700i. Dieses lag super in diversen Hosentaschen, aber auch mit der Größe des K800i kann ich noch gradeso leben. Allerdings sieht das SE K800i durch seine schwarze Oberfläche um einiges edler aus.eine selbstgezüchtete Geranie
An neuen (Hardware-)Features wären hauptsächlich UMTS (mit zweiter Kamera für Videotelefonie) und die bedeutend bessere Hauptkamera hervorzuheben. Die Software macht auch einen ausgereiften Eindruck und hat sich an manchen Stellen gegenüber dem SE K700i sehr stark verbessert. Allerdings wird eine längere Benutzung erstmal etwaige Schwachstellen zeigen müssen.
Aber nun zum wichtigsten: der Kamera.
Diese ist im Gegensatz zum SE K700i durch eine Schutzklappe verdeckt, welches abgesehen von der Schutzfunktion einen weiterend Vorteil mit sich bringt. Öffnet man die Klappe wechselt das Handy automatisch in den Fotomodus. In diesem hält man das Handy quer wie eine Digitalkamera und hat einen gut erreichbar liegenden Auslöser an der Oberseite. Sehr praktisch ist auch der Autofokus, den man beim SE K700i ja auch leider vermissen musste.
Die Bildqualität ist bei optimalen Beleuchtungsverhältnissen top, sobald es allerdings ein wenig dämmerig ist fangen die Bilder sehr stark zu rauschen an. Das wird wahrscheinlich an dem kleinen Bildsensor liegen und ist somit eine Einschränkung die man bei solchen Kombigeräten einfach hinnehmen muss. Im Gegensatz zum K700i lassen sich durch den integrierten Blitz auch noch im dunkeln recht brauchbare Bilder machen.
Durch den Blitz fehlt allerdings eine LED-Leuchte, die man beim SE K700i super als Taschenlampe nutzen konnte.
Um euch einen Eindruck von der Bildqualität zu verschaffen hab ich mal ein Foto mit drangehängt.
Im Großen und ganzen bin ich momentan ziemlich zufrieden mit dem Handy, aber wer weiß was noch für Schwachstellen im laufenden Betrieb auftauchen.

2 Responses to 'Sony Ericsson K800i'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'Sony Ericsson K800i'.

  • Biernot says:

    Ich hab das K750i und bin eigentlich auch sehr zufrieden damit.
    http://www.sonyericsson.com/spg.jsp?cc=de&lc=de&ver=4000&template=pp1_loader&php=php1_10242&zone=pp&lm=pp1&pid=10242
    Design sehr ähnlich und auch vergleichbare Features (bis auf UMTS und Videotelefonie). Vor allem den MP3-Player finde ich sehr praktisch. Auch wenn die Audioqualität nicht so toll ist (recht hohes Grundrauschen) so reicht es für unterwegs in der Bahn oder so allemal. Ich hatte schon damit geliebäugelt, mir einen extra MP3-Player zu holen, da kam die Verlängerung meines Vertrages mit dem neuen Handy gerade recht.

    Und zu den Kameras in Handys allgemein: Für Schnappschüsse bei Tageslicht ok, für alles andere unbrauchbar. Ich hab mal versucht in einem gut ausgeleuchteten Hörsaal die Tafel abzufotografieren… ein einziger verrauschter Brei ist dabei herausgekommen…

  • Dunedan says:

    Jo, die Kamera ist beim K800i halt nochmal um einiges besser. Also Tafeln sollten an sich nicht so das Problem sein. Aber das kann ich mal testen wenn wieder Vorlesungen sind.

Leave a Reply

  • :mrgreen:
  • :neutral:
  • :twisted:
  • :shock:
  • :smile:
  • :???:
  • :cool:
  • :evil:
  • :grin:
  • :oops:
  • :razz:
  • :roll:
  • :wink:
  • :cry:
  • :eek:
  • :lol:
  • :mad:
  • :sad: