phoenitydawn

January 18th, 2007

Das Recht sich über aktuelle Politik aufzuregen

Posted by Dunedan in Politik & Gesellschaft

Habe ich eigentlich schon mal erwähnt dass ich Leuten die nicht wählen gehen, sämtlichen Rechte sich über die aktuelle Politik aufzuregen abspreche? Nein?
Dann hab ich das jetzt hiermit getan.

4 Responses to 'Das Recht sich über aktuelle Politik aufzuregen'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'Das Recht sich über aktuelle Politik aufzuregen'.

  • Roman says:

    Und was, wenn man zwischen Pest und Cholera wählen muss? Eine “Nein Danke!”-Stimme gibts ja leider nicht…

  • Dunedan says:

    Da wir nicht in einem Zweiparteiensystem wie in den USA leben dürfte diese Variante wohl irrelevant sein. Und selbst wenn: Wer nicht wählt sorgt im Endeffekt auch nur dafür dass die Rechten insgesamt einen größeren Stimmanteil haben.

  • scary says:

    Wenn du dich wirklich mal mit den Parteiprogrammen auseinander gesetzt hast und tatsächlich festgestellt hast dass fürdich keine Partei in Frage kommt gib wenigstens einen ungültigen Stimmzettel ab.

  • Roman says:

    Ich hab ja gewählt keine Sorge 😆
    War ne theoretische Frage.

    Im übrigen kommt das wählen einer Randpartei leider des öfteren einer nicht abgegebenen Stimme gleich, da es doch meistens auf eine der zwei großen Parteien rausläuft.

Leave a Reply

  • :mrgreen:
  • :neutral:
  • :twisted:
  • :shock:
  • :smile:
  • :???:
  • :cool:
  • :evil:
  • :grin:
  • :oops:
  • :razz:
  • :roll:
  • :wink:
  • :cry:
  • :eek:
  • :lol:
  • :mad:
  • :sad: