phoenitydawn

April 20th, 2007

SSchäuble muss weg!

Posted by Dunedan in Politik & Gesellschaft

Nachdem in den letzten Tagen ja in den verschiedensten Medien Auszüge eines Interviews von Wolfgang SSchäuble mit dem Stern diskutiert wurden, insbesondere den Passus in dem SSchäuble seine Meinung zum Thema Unschuldsvermutung äußert, so kam ich eben in den recht zweifelhaften Genuß das gesamte Interview lesen zu können, welches inzwischen freundlicherweise auf der Homepage des Bundesinnenministeriums zum lesen bereitsteht.
Was ich sehr positiv an diesem Interview finde ist die Tatsache, dass die Reporter sehr deutliche und kritische Fragen stellen. Aber das war’s dann auch eigentlich schon an Positivem.
Wie schafft es dieser SSchäuble eigentlich die Sachen zu glauben die er da von sich gibt? Ein Politiker in seiner Position sollte doch eigentlich wissen, dass man mit Einschränkung von Freiheit keine Sicherheit erkaufen kann. Und dann noch den Reportern (bzw. seinen Gegnern) zu unterstellen Angst in der Bevölkerung zu säen ist ja wohl das Letzte. Wer sät denn hier die Angst? Das sind ja wohl die Politiker, indem sie versuchen der Bevölkerung zu verkaufen dass Terroranschläge ab sofort Alltag in Deutschland sein werden, aber sich durch die Einschränkung von grundlegenden Freiheiten verhindern lassen. Zumal die geplanten Maßnahmen sowieso kein bisschen gegen Terroristen helfen, aber das ist wieder ein anderes Thema.
Mir bleibt eigentlich nur zu sagen: SSchäuble muss weg! Je schneller desto besser!
(Btw: Kann man den eigentlich nicht irgendwie wegen Landesverrat o.ä. anzeigen?)
P.S.: Ach ja, wie war das gleich nochmal mit “schmutzigen Bomben“? 😉
P.P.S.: Passend dazu auch noch Stasi 2.0

[Via: bananajoes weblog]

5 Responses to 'SSchäuble muss weg!'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'SSchäuble muss weg!'.

Leave a Reply

  • :mrgreen:
  • :neutral:
  • :twisted:
  • :shock:
  • :smile:
  • :???:
  • :cool:
  • :evil:
  • :grin:
  • :oops:
  • :razz:
  • :roll:
  • :wink:
  • :cry:
  • :eek:
  • :lol:
  • :mad:
  • :sad: