phoenitydawn

September 2nd, 2007

Jamendo

Posted by Dunedan in Fundgrube, Internet, Musik

Heute kam mir mal wieder der Gedanke, dass es ja eigentlich ganz nett wäre, ein bisschen mehr chillige Musik zu haben. Also durchaus etwas sphärische Musik zum entspannen und nebenher laufen lassen. Meiner Meinung nach spielt in diesem Musikgenre der Name des Künstlers keine so große Rolle wie bei anderen Genres, da meist kaum bis gar keine Texte vorkommen und somit auch keine markante Stimme vorhanden ist.
Also beschloß ich mich mal nach freier Musik in dieser Richtung umzusehen. Dabei stieß ich auf Jamendo, ein Portal, welches CC-lizensierte Musik verbreitet. Alles schön kostenlos und vollkommen legal zum Download. Ich hab dann gleich mal in ein paar Sachen reingehört und auch auf Anhieb einige interessante Künstler gefunden. Zum Beispiel SGX oder wade, welche beide schöne entspannende Musik machen. Qualitativ ist die Musik auch top und ich kann nur jedem empfehlen sich dort mal umzusehen. Da sind sicher noch einige musikalische Perlen versteckt.

2 Responses to 'Jamendo'

Subscribe to comments with RSS or TrackBack to 'Jamendo'.

  • Biernot says:

    Auf Jamendo bin ich schon vor einer ganzen Weile gestoßen, aber hab die Seite lange nicht mehr aufgesucht. Was ich damals sehr toll fand war Try^d http://www.jamendo.com/de/artist/tryad/ (welches auch recht chillig ist) und Both http://www.jamendo.com/de/artist/both/ (Rock/Metal so ein bisschen in Richtung Evanescence aber mit leichten Chanson-Anwandlungen).

    Wenn du sphärische Klänge oder generell chillige Musik suchst, schau unbedingt auf http://www.ambient-nights.org/ vorbei. Das sind in alles so 60-80min lange Compilations/Mixes in verschiedenen Stilrichtungen (aber alles eher von ruhigem Charakter). Die “Ambient Nights” (CD1-9 & weitere) sind generell so typische Chillout/Lounge Musik. Die “Ethni-City” haben einen eher mystisch-folkloristischen Charakter und die “Sol System” sind sehr sphärisch (für meinen Geschmack schon etwas zu sehr).

  • Dunedan says:

    Bei Try^d hatte ich auch kurz rein gehört, fand ich aber ein bisschen zu nervig. Aber generell bietet Jamendo aber noch eine Menge Musiker zu entdecken.
    Und vielen Dank für den Tipp mit Ambiet Nights. Da werd ich sicher auch mal vorbeigucken.

Leave a Reply

  • :mrgreen:
  • :neutral:
  • :twisted:
  • :shock:
  • :smile:
  • :???:
  • :cool:
  • :evil:
  • :grin:
  • :oops:
  • :razz:
  • :roll:
  • :wink:
  • :cry:
  • :eek:
  • :lol:
  • :mad:
  • :sad: