Gestern als ich grade Feierabend hatte und auf mein Fahrrad steigen wollte kommt mir doch Marie auf ihrem Fahrrad entgegen. Da wir in der gleichen WG wohnen hatten wir auch den gleichen Heimweg (welch ein Zufall).
Unterwegs kam uns jedenfalls die Idee ans Meer zu fahren. Also brauchten wir noch jemanden mit Auto. Bei uns in der WG gibt es allerdings nur 3-4 Leute die ein Auto haben und so fragten wir erstmal Jana, der eins dieser Autos gehört ob sie nicht Lust hätte mit uns ans Meer zu fahren. Jana hätte sich den Nachmittag sowieso noch zu Tode gelangweilt also beschloß sie mitzufahren was uns natürlich die Fahrgelegenheit verschaffte.
Der Wind sah nach gutem Drachensteigewetter aus und so packte ich noch meinen Drachen ein.
Wir fuhren dann an ein Stück Küste zwischen Travemünde und Timmendorfer Strand. Steilküste wohlgemerkt. Und ich wollte Drachen steigen lassen. Nun ja wir wanderten dann ein wenig auf der Steilküste entlang und irgendwann kamen wir auf die Idee, dass man ja den Drachen einfach über den Rand der Steilküste steigen lassen könnte (der Wind kam vom Land here). Gesagt getan, doch gleich beim ersten Versuch riss der Strick und der Drachen segelte die Steilküste hinunter. Nun ja, warum auch nicht. Also musste ich hinterherspringen und ihn wieder hochholen. Ich hatte mir ehrlichgesagt das erste Mal Drachen steigen lassen anders vorgestellt. Nichts desto Trotz war es noch ganz lustig.

So, endlich hab ich mal die Zeit gefunden (einen freien Tag) um hier mal ein bisschen was zu schreiben. Ich sitze grade in Bad Schwartau in einem Internetcafe. Warum Bad Schwartau und nicht Lübeck? Ganz einfach. Von unserer WG ist es kürzer zur Bad Schwartauer Innenstadt als zur Lübecker. Apropos WG. Ich wohne jetzt mit ca. 20 Leuten zusammen. Ich muss sagen es gefällt mir ausgesprochen gut, die Leute, die sich auch mal draußen zeigen, sind alle nett, doch leider gibt es einige die sich nur in ihren Zimmern verziehen und höchstens mal rauskommen, wenn sie sich eine Pizza in den Ofen schieben.
Arbeit läuft auch ganz gut. Ist zwar ein wenig stressig auf einmal 8h am Tag zu arbeiten, aber man gewöhnt sich dran. Auch über die Stadt kann ich mich nicht beklagen, bisher war am Wochenende immer was in Lübeck oder Bad Schwartau los (auch wenn ich am Wochenende arbeiten musste 🙂 ).
Tja, eigentlich weiß ich nicht so richtig was ich euch noch erzählen soll, schreibt doch einfach mal was ihr so hören wollt, denn alles werde ich nie schreiben können.
Was vielleicht noch von Interesse sein könnte ist meine Adresse. Ich freu mich immer über Post und werde sie sicher auch beantworten. Also:
Daniel Roschka
Sereetzer Weg 2
23554 Lübeck
Tel.: 0451/4050352
Zur Telefonnummer sollte noch gesagt werden, dass wir uns alle ein Telefon teilen, d.h. es kann schon mal etwas länger dauern bis jemand rangeht.
Also, ich hoffe auf Kommentare und werde mich demnächst wieder an dieser Stelle melden.
Euer Daniel

So, in vier Stunden ist es soweit. Dann fährt mein Zug in Eisenach nach Lübeck los, wo ich dann um 14.00 Uhr meinen ersten Arbeitstag antreten werde. Demnach wird die Nacht auch entsprechend kruz, aber ich hab bisher gebraucht um alle Daten die ich hier noch auf dem Computer hatte zu sichern. So, mal schauen wann ich dann das nächste Mal Gelegenheit haben werde ins Internet zu gehen und was ich dann alles Schönes zu erzählen habe. Bis dahin könnt ihr ja schön viele Kommentare zu den Beiträgen schreiben oder mir auch mal eine ganz persönliche Mail schicken (Kettenmails lösch ich sowieso sofort und Spam kommt gar nicht erst an).
Also bis bald
Euer Daniel

Wo ich grade mal wieder “Liebe ist alles” von Rosenstolz höre fällt mir auf, das in letzter Zeit leider überdurchschnittlich viele Beziehungen in meinem Bekanntenkreis kaputtgegangen sind.
Deshalb hier mal an alle Leute bei denen das der Fall war:

“Das ist alles was wir brauchen
noch viel mehr als große Worte
Lass das alles hinter dir
fang nochmal von vorne an

Denn
Liebe ist alles
Liebe ist alles
Liebe ist alles
Alles was wir brauchen”

Lasst das Vergangene hinter euch, ohne es zu vergessen, beginnt von vorne und denkt daran es immer Leute gibt die euch lieben und euch zur Seite stehen.
Euer
Daniel

P.S.: Ich verbinde mit diesem Lied übrigens sehr schöne Erinnerungen an meinen letzten Schultag und den Abend davor. Also noch einen Gruß an alle die “damals” mit dabei waren.

So, endlich hab ich nun auch ein Blog online. In den letzten Tagen hab ich neben dem packen meiner Sachen alles darangesetzt ein Blog, was meinen Vorstellungen entspricht online zu bringen. Das Ganze hier basiert auf BlogMod, allerdings muss ich dazusagen das ich einen großen Teil modifiziert hab um dieses Aussehen zu erreichen. Die Grundfunktionen die ich mir gewünscht hab sind da, allerdings ist natürlich nichts perfekt und ein paar weitere Funktionen wären schon schön. Aber es muss ja nicht immer superaufwendig sein.
Ja, ich hab eben schon mal von packen gesprochen. Ich packe grade um nach Lübeck umzuziehen und dort meinen Zivildienst zu beginnen. Deshalb auch dieses Blog, damit alle daheimgebliebenen (oder auch nicht) noch ein paar Infos kriegen wie’s mir so geht, usw..
In Lübeck werde ich kein Internet haben insofern werden nicht sooo häufig neue Einträge kommen. Vielleicht einer pro Woche, oder auch mehr wenn’s gut geht.
Ich hoffe dieser Eintrag ist nicht zu trocken und ich würde mich über viele Kommentare (vor allem in Zukunft) freuen.
Mfg
Daniel