phoenitydawn

February 14th, 2012

Was ich an Gottschalk Live anders machen würde

Posted by Dunedan in General

Die letzten Tage habe ich mir ein paar Mal Gottschalk Live angeschaut, da ich Thomas Gottschalks Art mag und ein bisschen seichte Unterhaltung am frühen Abend ja auch nicht schaden kann. Trotzdem ließen mich die Sendungen immer etwas unbefriedigt zurück.
Aber bevor ich mit Kritik anfange, erst mal die Sachen, die mir an der Sendung gefallen: Mir gefällt, dass die Sendung eine angenehme Wohnzimmeratmosphäre ausstrahlt. Das liegt einerseits daran, dass kein Publikum anwesend ist und dadurch die Räumlichkeiten eine gemütliche Größe haben können. Andererseits finde ich die Einrichtung sehr gelungen (vom Schreibtisch mal abgesehen).
Auch gefällt mir die immer halb präsente Redaktion im Nebenzimmer und deren Einbeziehung in die Sendung. Auch die Präsenz in sozialen Netzwerken (Twitter, Facebook) finde ich gut. Dort ist einerseits die Redaktion aktiv und andererseits steht Thomas Gottschalk selbst nach den Sendungen für Fragen zur Verfügung. Diese Verzahnung mit dem Internet ist noch ausbaufähig, insbesondere was den Kanal vom Internet in die Sendung zurück anbelangt, aber schon mal ein guter Ansatz.
Doch nun zu meiner Kritik, zu der ich hoffentlich vernünftige Verbesserungsvorschläge liefern kann:

Werbung

Warum Werbung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen in Deutschland überhaupt sein muss, ist mir schleierhaft, aber darüber zu philosophieren würde den Rahmen dieses Beitrages sprengen. Bleiben wir also dabei, dass Werbung sein muss und lediglich das Wie zur Debatte steht. Aktuell gibt es innerhalb der Sendung einen circa fünfunzwanzig-sekündigen Werbespot neben dem als kleines Bild weiterhin das Studio eingeblendet bleibt und ein größerer Werbeblock inklusive Wetterbericht direkt vor dem Ende der Sendung. Den kurzen Werbespot finde ich in Ordnung, da er nicht zu störend ist und den im Studio anwesenden Personen kurz die Möglichkeit gibt, sich untereinander abzustimmen, während zumindest Audio nicht auf Sendung ist. Aber wieso kann man den großen Werbeblock nicht einfach auf direkt nach der Sendung verlagern? Aktuell kommt danach nur noch die Verabschiedung der Gäste und eine Vorschau auf die nächste Sendung. Das Ganze wirkt, als erhofften sich die Verantwortlichen der ARD, dass durch die Werbung vor Ende der Sendung, diese von mehr Zuschauern gesehen wird. Muss ein öffentlich-rechtlicher Sender wirklich mit so plumpen Mitteln arbeiten?

Länge

Aktuell geht Gottschalk Live von Montag bis Donnerstag jeden Tag 30 Minuten (abzüglich Werbung). Wie diese Länge zustande kommt weiß ich nicht, aber ich persönlich würde mir wünschen, dass sie 15 Minuten länger gehen würde. Denn kaum hat man sich auf die Sendung eingestellt, so ist sie schon wieder vorbei. Andererseits muss auch mal jemand an die beiden armen Kameramänner denken. Ich gehe davon aus, dass Steadicams zum Einsatz kommen und deren Handhabung dürfte bei einer Länge von 30 Minuten auf so engem Raum schon einiges an Kraft und Konzentration erfordern. Also einmal Applaus für die Kameramänner.

Inhalt

Inhaltlich finde ich die Sendung viel zu zerfasert. Thomas Gottschalk spricht jedes Mal etliche tagesaktuelle Themen oder einfach nur lustige Geschichten an. Diese wirken teilweise einfach nur aneinander gereiht und deshalb vorgebracht, weil sie auf Thomas Gottschalks Themenkärtchen stehen. Das kann man sicher machen, aber mich würde eine Konzentration auf weniger Themen mehr ansprechen. Natürlich ist Gottschalk Live keine klassische Talkshow und das soll sicher auch nicht das Ziel sein, aber die Gäste sollten meiner Meinung nach mehr in die Sendung mit einbezogen werden und mehr zu Wort kommen. Lieber ein paar lustige Geschichten weglassen und dafür intensiver mit den Gästen reden, was ja durchaus auch über die tagesaktuellen Themen sein kann.

So, genug Kritik erst mal an dieser Stelle. Mal schauen wie sich die Sendung weiter entwickelt.

December 4th, 2010

Irreführende Werbung von comdirect

Posted by Dunedan in Internet, Leben

Seit einer ganzen Weile wirbt comdirect mit einem Girokonto “mit Zufriedenheitsgarantie”. Die Eigenschaften dieses Kontos lesen sich vielversprechend:

  • kostenlose Kontoführung
  • zusätzlich ein kostenloses Tagesgeldkonto mit gutem Zinssatz
  • eine kostenlose ec-/Maestro-Karte
  • eine kostenlose VISA-Karte

Angesprochen von dieser Werbung eröffnete ich vor über einem Jahr ein solches Konto. Allerdings musste ich feststellen, dass es comdirect mit Werbeversprechen nicht so genau nimmt. So weigert sich comdirect bis heute mir eine VISA-Karte auszustellen. Anfragen diesbezüglich werden mit Sätzen wie den Folgenden beantwortet:

Wir haben Ihren Wunsch sorgfältig geprüft und bedauern, diesem nicht entsprechen zu können.

Die Entscheidung liegt in bankinternen Richtlinien begründet und wir bitten um Ihr
Verständnis, dass wir diese nicht offenlegen möchten.

oder:

In Würdigung Ihrer bisherigen Kontoführung, können wir Ihrem Wunsch derzeit nicht entsprechen.

Gern prüfen wir Ihren Antrag zu gegebener Zeit erneut.

Weder in der Produktbeschreibung, noch in den AGB ist von Bedingungen für den Erhalt einer VISA-Karte die Rede. Eine Reaktion wie die Obige würde ich noch verstehen, wenn meine Bonität schlecht wäre oder ich das Konto nicht ernsthaft nutzen würde. Die Schufa ist allerdings der Meinung, dass meine Bonität ausgezeichnet sei und bei einem Kontostand von dem sich ein kompletter Urlaub finanzieren ließe, kann meiner Meinung nach von nicht-ernsthafter Nutzung keine Rede sein.

Ich sehe kein Argument weshalb ich die beworbene VISA-Karte nicht bekommen sollte und finde die Werbung dementsprechend irreführend und ärgerlich für Kunden wie mich. Und von “Zufriedenheitsgarantie” kann dabei auch keine Rede sein.

May 19th, 2010

Durst nach dir

Posted by Dunedan in General, Musik

Die meisten von euch kennen vermutlich die Schöfferhofer Weizen Fernsehwerbung, die gefühlte 10 Jahre im Fernsehen lief. Ich sag nur: “Das so schön geprickelt hat in meinem Bauchnabel.”. Inzwischen gibt es seit einer Weile eine neue Fernsehwerbung von Schöfferhofer Weizen und ich finde sie einfach nur super. In meinen Augen eine richtig gelungene Werbung, aber seht selbst:

Das Lied zur Werbung gibt es übrigens auf der offiziellen Homepage unter http://www.schoefferhofer.de/ zum herunterladen. Auf Youtube gibt es außerdem noch die Werbung als Musikvideo in Länge des Liedes:

Für mich ist die Werbung auf jeden Fall eine Motivation mal Schöfferhofer Weizen zu trinken.

April 6th, 2009

Langweilig, einfallslos und billige PR

Posted by Dunedan in Fundgrube, Internet

So langsam wird das mit den ARGs ja ein bisschen langweilig. Da einfach eine Hand voll der bekanntesten deutschen Blogs zu involvieren ist schon arg einfallslos. Es ist doch vollkommen witzlos, wenn sofort halb Deutschland Bescheid weiß. Es sei denn es geht einfach nur um billige PR. Wobei man sich dann auch den ARG-Krams sparen könnte.
Ich warte ja immer noch auf neue Ideen bei ARGs. Es muss ja nicht immer so einfallslos sein, wie einfach allen Leuten ein Päckchen zuzustellen.