phoenitydawn

May 28th, 2012

ejabberd

Posted by Dunedan in Computer, General

Innerhalb der letzten paar Wochen hatte ich das Vergnügen mehrere ejabberd-Instanzen mit vollkommen unterschiedlichen Use-Cases aufsetzen zu dürfen. Abgesehen davon, dass das Format der Konfigurationsdateien von ejabberd ein wenig gewöhnungsbedürftig ist und ejabberd in diversen Fehlerfällen keine sonderlich aussagekräftigen Fehlermeldungen produziert, waren das sehr gute Erfahrungen. Ich war jedes Mal wieder erstaunt, mit wie wenig Anpassungen an der Konfiguration ejabberd das tat, was er tun sollte.
Die Use-Cases will ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Das waren grob die Folgenden:

  • Instanz mit LDAP-Authentifizierung und Shared-LDAP-Roster
  • Instanz ohne S2S, dafür mit HTTP-Binding nach XEP-0124
  • Instanz mit virtuellen Hosts und Authentifizierung über ein externes Skript
May 6th, 2012

ICQ ade!

Posted by Dunedan in General

Da es sinnvoll ist, regelmäßig alte Zöpfe ab zu schneiden, muss diesmal ICQ daran glauen: Ab sofort bin ich nicht mehr via ICQ, sondern “nur” noch via XMPP (auch bekannt als Jabber) erreichbar. Meine JID findet ihr bei Bedarf im Impressum.

Auch das warum ist schnell erklärt: ICQ nutzt ein propritäres Protokoll, erlaubt es laut Nutzungsbedingungen nicht, andere Clients als den offiziellen ICQ-Client zu benutzen und es ist ein zentralistisches System bei einem Anbieter, welcher sich dazu noch über die Nutzungsbedingungen zusichern lässt, das geistige Eigentum aller gesendeten Nachrichten zu erhalten.

XMPP teilt diese Schwächen nicht und seine Verbreitung hat die letzten Jahre stetig zugenommen. So lässt sich beispielsweise der Facebook-Chat via XMPP nutzen und diverse E-Mail-Anbieter (wie zum Beispiel United Internet mit allen @web.de-, @gmx.de-, …-E-Mail-Adressen) bieten analog zur E-Mail-Adresse einen dazugehörigen XMPP-Account an. Außerdem kann bei Bedarf jeder seinen eigenen XMPP-Server aufsetzen und darüber kommunizieren.