Aufregender Abend

Als ich am Montag Abend ein bisschen mit meinem Handy im Heise-Newsletter las wollte ich ja meinen Augen nicht trauen. So viele interessante und tiefgehende Änderungen in der Computerwelt hab ich auch noch nicht auf einem Haufen gesehen.
Los ging es mit dem Knaller bei Siemens im Bezug auf die Zukunft der Handysparte. Ich mochte zwar noch nie Siemens-Handys. Einfach aus Prinzip, aber das fand ich dann doch sehr interessant.
Der nächste Knüller war wohl der größte und für mich der schockierendste und zwar das Apple nun auf Intel-Prozessoren umsteigt. Ich muss zugeben, ich mag das was Apple macht. MacOS ist sicher ein super Betriebssystem, auch wenn ich es noch nie in Aktion gesehen habe. Es gibt ein paar Gründe warum ich am Umstieg auf die Intel-Architektur nicht so toll finde. Erstens fand ich es gut, dass MacOS auf eine spezielle Prozessorplattform zugeschnitten war, welche nicht von Intel oder AMD angeboten wird und unter der (afaik) auch kein Windoofs läuft. Weiterhin fand ich gut, dass Apple gleich komplett Hardware und Software liefert. Durch den Umstieg wird meiner Meinung nach die Stellung IBMs und damit der PowerPC-Architektur in Desktoprechnern stark geschwächt und die Position von Intel (und AMD) gestärkt. Ich sehe Intel & AMD einfach mal als Monopol an (ich weiß dass es das nicht ist) und Monopole find ich allgemein nicht gut.
Allerdings muss man zugeben das IBM eigentlich selbst Schuld ist, da sie ja nach Aussagen von Apple nicht die versprochenen Stückzahlen und Leistungen liefern konnten. Nun ja, wir werden sehen wie sich das Ganze entwickelt.
Der dritte und letzte Knüller, der mich sehr positiv berührte war das Release von Debian 3.1 – Sarge, da ich mir das schon mal vorbestellt hatte und damit künftig mein Rechner laufen soll. Ich bin mir durchaus bewusst, dass testing oder unstable bedeutend besser wäre (im Bezug auf Aktualität der Pakete), allerdings hab ich zur Zeit leider keine Internet und so bringt mir stable im Moment am meisten. Mal schauen wann’s dann eintrudelt.
Alles in allem war das also ein sehr aufregender Abend, ich befürchte auch für meine Handyrechnung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.