mein bisher kürzester Arztbesuch

Seit vergangenem Wochenende plagten mich starke Schmerzen im Bereich der rechten Schulter. Teilweise so schlimm dass ich nicht mal ordentlich schlafen konnte. Wahrscheinlich hatte ich am Freitag beim schwimmen irgendeine falsche Bewegung gemacht. Als bis gestern keine Besserung eingetreten war beschloß ich mich mal an einen Arzt zu wenden. Ein Vorteil am wohnen in der Innenstadt ist sicher dass man gleich zwei Häuser weiter einen Arzt hat. 🙂
Ich also dort hin und meinte: “Ich hab seit einigen Tagen SCHMERZEN in der rechten Schulter und würde mich gerne daraufhingehend untersuchen lassen.” Arzthelferin: “Hätten sie morgen gegen 12:10 Uhr Zeit?”. Da hat man Schmerzen und ist auch noch bereit Geld zu bezahlen und wird auf den nächsten Tag vertröstet. Komische Wessis.
Auf dem Tresen lag auch ein Schild auf dem nochmal ausdrücklich darauf hingewiesen wurde dass man doch unbedingt pünktlich! zu den Terminen erscheinen sollte. Als ich dann heute pünktlich! da war bekam ich noch mit wie ein anderer Patient sehr unfreundlich darauf hingewiesen wurde dass er 10 Minuten zu spät gekommen sei. Na ja, muss ich auch nicht verstehen. Da mein Fußweg ungefähr zwei Minuten ist hab ich diese Gefahr ja auch nicht.
Ich kam dann auch schön schnell dran. Der Arzt erinnerte mich sehr stark an Martin Schneider (wobei ich sagen muss, dass ich Martin Schneider eigentlich ganz gerne mag). Jedenfalls kam ich ins Behandlungszimmer rein und schilderte mein Problem. Dann durfte ich meinen Oberkörper freimachen, mich auf eine Liege legen, woraufhin er mir drei Rippen wieder in die richtige Position knackste. Das war’s dann auch schon. Jetzt sollen die Schmerzen innerhalb der nächsten beiden Tage abklingen. Na da bin ich ja mal gespannt. Auf jeden Fall war das definitiv die kürzeste Behandlung die ich je bei einem Arzt hatte. Hat sicher nicht länger als drei Minuten gedauert.

1 Comment


  1. ASCHEBÄSCHE!

Leave a Reply

Your email address will not be published.