Als ich am Montag Abend ein bisschen mit meinem Handy im Heise-Newsletter las wollte ich ja meinen Augen nicht trauen. So viele interessante und tiefgehende Änderungen in der Computerwelt hab ich auch noch nicht auf einem Haufen gesehen.
Los ging es mit dem Knaller bei Siemens im Bezug auf die Zukunft der Handysparte. Ich mochte zwar noch nie Siemens-Handys. Einfach aus Prinzip, aber das fand ich dann doch sehr interessant.
Der nächste Knüller war wohl der größte und für mich der schockierendste und zwar das Apple nun auf Intel-Prozessoren umsteigt. Ich muss zugeben, ich mag das was Apple macht. MacOS ist sicher ein super Betriebssystem, auch wenn ich es noch nie in Aktion gesehen habe. Es gibt ein paar Gründe warum ich am Umstieg auf die Intel-Architektur nicht so toll finde. Erstens fand ich es gut, dass MacOS auf eine spezielle Prozessorplattform zugeschnitten war, welche nicht von Intel oder AMD angeboten wird und unter der (afaik) auch kein Windoofs läuft. Weiterhin fand ich gut, dass Apple gleich komplett Hardware und Software liefert. Durch den Umstieg wird meiner Meinung nach die Stellung IBMs und damit der PowerPC-Architektur in Desktoprechnern stark geschwächt und die Position von Intel (und AMD) gestärkt. Ich sehe Intel & AMD einfach mal als Monopol an (ich weiß dass es das nicht ist) und Monopole find ich allgemein nicht gut.
Allerdings muss man zugeben das IBM eigentlich selbst Schuld ist, da sie ja nach Aussagen von Apple nicht die versprochenen Stückzahlen und Leistungen liefern konnten. Nun ja, wir werden sehen wie sich das Ganze entwickelt.
Der dritte und letzte Knüller, der mich sehr positiv berührte war das Release von Debian 3.1 – Sarge, da ich mir das schon mal vorbestellt hatte und damit künftig mein Rechner laufen soll. Ich bin mir durchaus bewusst, dass testing oder unstable bedeutend besser wäre (im Bezug auf Aktualität der Pakete), allerdings hab ich zur Zeit leider keine Internet und so bringt mir stable im Moment am meisten. Mal schauen wann’s dann eintrudelt.
Alles in allem war das also ein sehr aufregender Abend, ich befürchte auch für meine Handyrechnung.

Heute kam mein tolles USB-Bluetooth-Dongle an. Unter Fedora Core 3 hab ich das ganze zwar noch nicht am laufen, aber unter Knoppix kam ich doch prompt damit ins Internet. 🙂
Ok, ich verschwind dann mal wieder, sonst wird’s noch teuer.

Da ich mir meinen kompletten Rechner ja aus Einzelteilen zusammengebaut habe und diese, bis auf eine Aldi-Funktastatur (die auch nicht so toll ist), alle im Internet bestellt habe, habe ich sehr unterschiedliche Erfahrungen mit Onlineshops gemacht.
Neativer Spitzenreiter war dabei Net2com, bei denen ich keinen Artikel geliefert bekam und nach mehreren E-Mails erst bei einem Anruf beim Support gesagt bekam, das mein Artikel nicht lieferbar sei und ich doch den Auftrag stornieren sollte, was ich dann auch tat. Mein Geld kam auch nicht sofort zurück sondern wiederum erst nach einer Nachfrage par E-Mail, wobei ich froh bin es überhaupt wiederbekommen zu haben. Anscheinend gibt es von diversen anderen Kunden auch sehr zwiespältige Einschätzungen z.B. unter http://www.geizhals.at/deutschland/?sb=826

Ein Händler der mich sehr positiv überrascht hat und bei dem ich inzwischen mehrfach mit vollster Zufriedenheit bestellt habe ist Mindfactory. Die Preise sind super, bei Vorkasse hat man seine Ware innerhalb von einer Woche, was ja nicht unbedingt selbstverständlich ist und auch Reklamationen klappen ohne Probleme. Und zwar war mein DVD-Brenner defekt, er tat zwar noch (fast) alles wie er es sollte, gebrannte Medien ließen sich aber nicht lesen. Also hab ich ihn zurückgeschickt. Montag mittag ging der defekte Brenner raus und Mittwoch mittag hatte ich das Ersatzexemplar. Sowas nenn ich Service.

Ich suche noch ein paar Komponenten für meinen Rechner. Wer welche der folgenden Komponenten sieht, kann sich ja mal bei mir melden.

– PCI-WLAN Karte 802.11n (Achtung, kein pre-Release! Deswegen wohl erst ab Ende diesen Jahres)
– Bluetooth 2.0 – Tastatur- & Maus-Kombi in nettem Design (Ich wollte eigentlich die “Logitech® Cordless Desktop® MX™ for Bluetooth®”, aber die scheint’s ja nicht mehr zu geben, außerdem hat die kein Bluetooth 2.0.
BenQ x750 scheint auch ganz nett zu sein, aber da fehlen mir die Infos)
Bluetooth 2.0 USB-Stick, der ALLE wichtigen Profile unterstützt

Alle Komponenten sollten natürlich unter Linux laufen.

So, seit knapp einer Woche ist mein Rechner endlich funktionstüchtig. Wen interessiert was drinsteckt, der kann unter http://darkrose.da.ohost.de/rechner.html nachschauen.
Mal schauen ob ich nachher noch Gentoo Linux zum laufen krieg. Bislang bin ich daran gescheitert, dass der Kernel nicht in der Lage war das root Dateisystem zu mounten. Gentoo bleibt mir aber auch nur solange drauf bis Debian Linux 3.1 stable erreicht hat.

Seit einiger Zeit habe ich endlich einen Gmail-Account.
Wer auch einen möchte bediene sich bitte an untenstehenden Links, oder schicke eine E-Mail an mich.

Gmail Gmail Gmail Gmail Gmail

So langsam trudeln alle Bauteile für meinen Rechner ein. Ok, nicht alle. Aber viele. Auf ein paar werd ich wohl noch 2-3 Wochen warten müssen. Nun ja, wird schon gehen.

Heute sind die ersten Teile für meinen Rechner gekommen und ich hab mich wie ein Kind gefreut. Gekommen sind das Gehäuse und zwei Gehäuselüfter von Papst. Bisher bin ich sehr zufrieden. Wollen wir hoffen dass das so bleibt.

eingetragen durch ein WAP-fähiges Handy

So, eigentlich hatte ich vor, mir ungefähr jetzt einen eigenen Rechner zusammenzubauen. Der sollte dann auch besonders leise sein. Nun hab ich ein kleines Problem, da ich keine passiv gekühlte Grafikkarte finde. Und ohne eine solche ist mir der Rechner zu laut.
Wer also zufällig über eine passiv gekühlte Geforce Grafikkarte mit PCIe stolpert, bitte mal an mich wenden und mir Bescheid sagen. Ach ja, die Karte sollte es dann auch irgendwo zu kaufen geben 😉

Also ich hab vor kurzem einen Bug in diesem Blogscript gefunden. Wer ihn findet kriegt ein Bonbon. Nein, nicht wirklich. Sollte euch mal ein älterer Beitrag nicht korrekt angezeigt werden wählt einfach im Kalender das Datum des Beitrages aus, dann klappt’s (hoffentlich). Ich hab jetzt weder die Zeit noch die Lust den Fehler zu beheben.